theater reisen

 

Opernreise 2017: Händelfestspiele in Karlsruhe    

25. – 26. Februar 2017    

Händel kompakt: Zwei Opern des Komponistengenies sind auf unserer Kurzreise zu den Händelfestspielen Karlsruhe zu erleben. Das Festival ist berühmt für seine detailgenauen und historisch fundierten Aufführungen. Hier blüht die farbenprächtige Kulissen- und Kostümwelt des Barock mit ihrer Liebe für Bühneneffekte und Darstellung von Leidenschaften wieder auf. Die Countertenöre Max Emanuel Cencic und Vince Yi sowie die Deutschen Händelsolisten und das Orchester Armonia Atenea stehen für eine hochkarätige musikalische Besetzung.

 

Reiseprogramm:

1. Tag (Sa): Anreise und Semele

Am Vormittag Fahrt im bequemen Reisebus von Zürich über Basel nach Karlsruhe; während der Fahrt gibt Henrik Lange eine Einführung in die Opernvorstellungen. Nach dem Einchecken im Hotel und der Mittagspause erleben wir am Nachmittag Händels Oratorium Semele, die diesjährige Neuinszenierung des Festivals. Obwohl offiziell ein Oratorium, wird dieses Werk heute meist als Oper inszeniert; Händel nannte es The Story of Semele – After the Manner of an Oratorio. Erzählt wird die Geschichte von Semele, der schönen Geliebten des Jupiter, die für ihren Wunsch nach Unsterblichkeit büssen muss. Eines von Händels feinsinnigsten Bühnenwerken, in dem sich tragische und komische Elemente auf unnach- ahmliche Weise verbinden. Mit einem gemeinsamen Abendessen lassen wir den Tag aus- klingen. 1. Übernachtung in Karlsruhe. 

2. Tag (So): Die Staatliche Kunsthalle und Arminio

Geniessen Sie den freien Vormittag mit einem Spaziergang zum Residenzschloss oder besuchen Sie zusammen mit Timo Goldmann die Staatliche Kunsthalle. Die Sammlung gibt einen guten Überblick über die europäische Malerei der Klassischen Moderne mit Werken von Delaunay, Kandinsky, Kirchner, Dix und vielen mehr. Nach dem gemeinsamen Mittagessen steht am Nachmittag Händels Arminio auf dem Programm. Regie führt der Countertenor Max Emanuel Cencic, der auch gleichzeitig die Titelpartie übernimmt. Hintergrund des Dramas ist die legendäre Schlacht im Teutoburger Wald zwischen Hermann dem Cherusker und den Römern unter ihrem Feldherrn Varus. Die Deutsche Presseagentur schrieb über diese Produktion: „Der Dirigent George Petrou und die brillant aufspielenden Musiker der Armonia Atenea sorgen für einen immensen Drive; die fast vier Stunden der Aufführung inklusive zweier Pausen vergehen wie im Fluge. Und die Sängerinnen und Sänger sind eine Klasse für sich, allen voran Max Emanuel Cencic in der Titelrolle: Der Mann singt einfach phänomenal. Nach dem Ende der Vorstellung Rückfahrt über Basel nach Zürich, Ankunft zwischen 21:00 und 22:00 Uhr. 

Leistungen und Preise

Fahrt im modernen und bequemen Reisecar ab/bis Zürich und Basel
1 Übernachtung mit Frühstück in sehr gutem, zentral gelegenem Mittelklassehotel

2 Operntickets in bester Kategorie
1 Mittag- und 1 Abendessen
Eintritte und Führungen lt. Programm, Reiseliteratur

Reiseleitung: Henrik Lange (Musikwissenschaftler) und Timo Goldmann (Kunsthistoriker)

Mindestteilnehmerzahl: 12, maximal 26

page2image12304
page2image12840
page2image13000
Reisepreis pro Person im Einzelzimmer
ab 12 Teilnehmern CHF 780
ab 18 Teilnehmern CHF 720
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
ab 12 Teilnehmern CHF 720
ab 18 Teilnehmern CHF 680
 

Rücktritts-Versicherung, mit Selbstbehalt (fakultativ): ab CHF 28.-    

Rücktritts-Jahresversicherung, ohne Selbstbehalt (fakultativ): CHF 109.-

 

Bitte senden Sie die Anmeldung bis spätestens 31.07.16 an den:

Zürcher Theaterverein Mühlebachstrasse 174, Postfach 72, 8034 Zürich

E-Mail: sekretariat@theatervereinzh.ch, T 044 383 41 96 


Die Opernreise wird von Goldmann Reisen organisiert.

 

 

 

mitglied werden

TheaterPassSich engagieren und profitieren! Mit dem TheaterPass erhalten sie Vergünstigungen in den den Theatern der Stadt Zürich – ständige Vergünstigungen oder Sonder-Vergünstigungen.