Bones

Eine Tanzproduktion mit Live-Musik

Wie steht der Mensch so ganz ohne Fleisch da? „bones“ geht ans Eingemachte und dringt tänzerisch und musikalisch bis zu den Knochen vor. Auf diesem Trip wird getrennt, transformiert und neu gemischt. Körperidentitäten nehmen neue Formen an. An der Substanz des Menschen angelangt dringen existenzielle Fragen an die Oberfläche.

An der Schwelle zur vierten industriellen Revolution ist die Menschheit wiederum im Begriff, sich zu wandeln. Werden wir eines Tages aufstehen, den Schrank öffnen und uns überlegen, welchen Körper wir heute ausführen möchten? Mit unseren Knochen als Zeitzeugen und zusammen mit dem Publikum stöbert „bones“ in der Vergangenheit, der Gegenwart und in möglichen Zukunftsszenarien und wagt eine skeptisch-skurril-spekulativ und emotionale Bestandesaufnahme der menschlichen Evolution.

Die Menschheit ist im Begriff sich zu wandeln und in dem Zusammenhang drängen sich uns einige Fragen auf: Wird homo sapiens überleben? Werden wir mit verlängerten Armen, 3D-geprinteten Knochen und beliebig oft erneuerbaren Herzen ins All verduften? Wird unsere Spezies weitere evolutionäre Anpassungen vornehmen, und wenn ja, welche, und wie lange dauert das? «bones» schaut einerseits zurück auf den Weg der Anpassungen, den homo sapiens bereits zurückgelegt hat und spinnt andererseits den Gedanken weiter: Was wird werden wenn....?

Das eigens für diese Produktion formierte künstlerische Team, bestehend aus Andrea Boll (bollwerk), Sonja Rocha und Roman Glaser (Glassstone Productions), Elina Müller Meyer und Fabien Sevilla (Les Proliféric’s Associés), arbeitet sich lustvoll und aus verschiedenen Perspektiven in das menschliche Fahrgestell hinein: Aus Fleisch und Blut, bis hin zu den Knochen.


Künstlerische Leitung Andrea Boll
Choreografie & Tanz Andrea Boll, Elina Müller Meyer, Sonia Rocha Komposition & Flöte Roman Glaser
Komposition & Kontrabass Fabien Sevilla
Licht Lukas Sander
Bühnenbild Flavia Horat
Kostüme Sabina Hexspoor
Photo & Video Peter Kadar / camera work
Presse Sinikka Jenni, movimento projects
Produktionsleitung Nicole Friedmann, tanztotal
Koproduktion Fabriktheater Rote Fabrik Zürich