Bekenntnisse

Collegium Novum Zürich

Alberto Posadas (*1967) „Trayectorias“ (Poética del espacio I, Uraufführung, Kompositionsauftrag von Stadt Zürich Kultur)

Samuel Andreyev (*1981) „Trois pierres à ne pas jeter“ für Violine und Ensemble (Uraufführung, Kompositionsauftrag von Contrechamps)

Klaus Huber (1924 – 2017) „Die Seele muss vom Reittier steigen“ für Violoncello, Baryton, Contratenor und zwei Orchestergruppen (2002)


Um Bekenntnisse geht es bei den Tagen für Neue Musik Zürich im Jahr 2018. Diese Bekenntnisse, die sich im musikalischen Kunstwerk realisieren, können humaner, weltanschaulicher, politischer, religiöser oder ästhetischer Natur sein.

Quelle: Collegium Novum Zürich