Elektra

Wiederaufnahme

Die letzte Wiederaufnahme der Saison widmet sich einem der wichtigsten Komponisten des Opernrepertoires und dem Beginn der fruchtbarsten Zusammenarbeit der Operngeschichte. «Elektra», von Richard Strauss und seinem Librettisten Hugo von Hofmannsthal, erzählt eine packende Geschichte von Vatermord und Blutrache.

Die mykenischen Königskinder Elektra und Orest rächen den Tod ihres Vaters Agamemnon, indem sie die eigene Mutter Klytämnestra und deren Geliebten töten.

Die international als «ideale Elektra» gefeierte Sopranistin Evelyn Herlitzius, ist erneut in der Titelpartie zu hören. Christof Fischesser ist Elektras mordender Bruder Orest. Tamara Wilson ist erstmals als Chrysothemis zu sehen. Waltraud Meier singt in dieser Wiederaufnahme der hochgelobten Inszenierung von Martin Kušej die Klytämnestra und ihr Geliebter Aegisth ist Michael Laurenz. Die 80-köpfige Philharmonia Zürich wird von Simone Young dirigiert.

Quelle: Opernhaus Zürich